JUGENDBETEILIGUNG

Hier werden unsere aktuellen und neusten Großprojekte kurz vorgestellt. Wir freuen uns immer über neue Ideen, helfende Hände und Menschen, denen es wichtig ist, unsere Region etwas schöner und lebenswerter zu machen! Also schreibt uns einfach an, wenn ihr euch beteiligen wollt, wenn ihr selbst Ideen habt, die ihr gern umsetzten wollt, aber euch der nötige Rahmen dazu fehlt.

Jugendbeteiligung in Bad Langensalza und Umgebung

Was interessiert die Jugendlichen unserer Region? Wofür möchten sie sich einsetzen, was möchten sie verändern? 

Das sind Fragen mit denen wir uns beschäftigt haben, da wir gern gemeinsam Projekte mit Kinder und Jugendlichen umsetzten. Uns ist es wichtig, dass die Jugendlichen mehr Verantwortung bekommen, selbst Entscheidungen fällen dürfen und ihre Umwelt aktiv mitgestalten- Gemeckert und genörgelt wird viel- meist in jeder Altersstufe- wir möchten Möglichkeiten bieten- Ideen gemeinsam verwirklichen- Räume für Kreativität schaffen, Mitbestimmung aktiv leben.

 

Daher haben wir in einem ersten Schritt eine Umfrage gestartet- an der sich alle Kinder und Jugendlichen ab der 5. Klasse beteiligen können- Ziel ist es die Wünsche und Ideen zu erfragen und so besser darauf eingehen zu können. Ziel ist ebenso ein gut strukturiertes und freies Jugendparlament zu schaffen.

Die konkrete Umsetzung eigener Projekte von Jugendlichen wird in unserem Projekt: MAKE THINGS HAPPEN realisiert. Hier treffen sich Jugendliche in verschiedenen Projektgruppen und planen und organisieren ihr eigenes Projekt. Sie stimmen sich untereinander ab, und vergeben die bereitgestellten finanziellen Mittel selbst.

Die einzelnen Projektgruppen suchen noch weitere Jugendliche, die sich engagieren wollen. Hier könnt ihr euch einfach bei uns melden, wir vermitteln euch dann weiter.

Projekt 1:

Projekt Pipe- Neugestaltung der alten Skateanlage

Projekt 2:

Fahrradcrossstrecke im Böhmen

Projekt 3:

selbstorganisiertes Jugendcafé in Bad Langensalza

Projekt 4: 

freie Kletterwände in der Stadt, Jugendparlament in Bad Langensalza

Ein herzliches Danke schön an das Deutsche Kinderhilfswerk, welches dieses Projekt fördert.

Nach dem 3. Jugenddialog und der Auswertung unserer Umfrage wurde recht schnell klar, was sich die Jugendlichen hier vor Ort wünschen:

- Mitbestimmung

- eine bessere Transparenz der Angebote

- kreative Freiräume

- Möglichkeiten, Angebote auch zu erreichen

Und eine Stimme!

Aus diesem Grund haben wir einen Aufruf gestartet: JUGENDNETZWERK IM UH KREIS- hier können sich Jugendliche beim Aufbau eines festen Netzwerkes aktiv einbringen.

Du bist unser 

'ster Besucher! 

Marie, 20

Marie, 20

Wir sind zusammengewachsen, das sind Erinnerungen, die uns verbinden und die uns niemand nehmen kann.

Pia, 14

Pia, 14

Ich muss immer weinen, wenn die Zeit vorbei ist. Es ist wie eine andere Welt, in die man eintaucht, in der alle irgendwie zusammengehören.

Anna, 17

Anna, 17

Ich freue mich schon darauf, bald selbst als Betreuerin bei den Projekten mit zu machen, da hab ich irgendwie das Gefühl, dass ich anderen Kindern genau so eine schöne Zeit ermöglichen kann.

Zora, 12

Zora, 12

Man wächst über die Zeit gemeinsam zusammen, wie eine Familie.

Louise, 12

Louise, 12

Das ist meine Zweitfamilie, ich kann ihnen vertrauen und fühle mich immer verstanden.

Leoni, 13

Leoni, 13

Das Verhältnis zwischen uns allen, auch zu den Betreuern, war irgendwie nicht so wie in einer Klasse oder mit Lehrern oder Erziehern oder so.. das war mehr so wie bei mir und meinem Bruder.

Flo, 30

Flo, 30

Was mir immer besonders gefällt ist der Vorher – Nachher Vergleich, wenn Kinder eine Woche oder mehr im Camp und in der Wildnis ohne Fernseher und Computer verbracht haben. - dann weiß ich wieder warum wir diesen ganzen Aufwand betreiben

Dani, 21

Dani, 21

WIR sind die Jugendcamps und haben die Jugendarbeit hier zu dem gemacht, was sie heute ist. WIR haben Kinder betreut und es geschafft, dass sie unsere Camps ihre zweite Heimat genannt haben. WIR sind Freunde fürs Leben geworden und wir stehen für immer zusammen - bis zum Ende. Wir sind eine Familie.

Enya, 19

Enya, 19

meine Crew ist die beste die es gibt, meine Freunde, meine Familie, mein Zuhause. wenn uns der Boden unter den Füßen weggezerrt wird dann fliegen wir . Es geht nie um den Ort, es ging um die Menschen. die die Jugendfreizeiten zu dem machen was sie sind. Es geht nicht darum wo wo wir sind sondern mit wem. Die Sommer meiner Kindheit und Jugend haben mich geprägt, mich zu der gemacht die ich bin und das macht mich stolz.

Patricia, 20

Patricia, 20

Es waren und sind die Sommer meines Lebens.

Greta, 5

Greta, 5

eh, und wann ist dann das nächste mal Camp? Wie lange ist das noch hin bis nächsten Sommer?

Nico, 20

Nico, 20

Alle Teammitglieder sind in dieser Zeit zu meiner zweiten Familie geworden und ich möchte keine Erfahrung, ob mit ihnen oder unseren wundervollen Kindern missen.

Nick, 28

Nick, 28

Ich finde es schön allen Menschen einen Rahmen zur eigenen Verwirklichung und zum Ausbau der sozialen Kompetenzen zu geben. Die Gesellschaft im "kleinen" mit zu prägen und voller Spaß die unterschiedlichsten Werte und Formen zu schaffen.

Kunst kennt keine Kopie.©
This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now